News

Manchmal halten Träume tatsächlich Einzug ins reale Leben. Zum Beispiel bei Sängerin Bettina Mischke: sie sucht nach einem Namen für ihre neue Band, legt sich ins Bett, wacht am Morgen auf, und da sind noch immer diese zwei Worte fest im Gedächtnis: Polina Geht! Ihre Mitstreiter sind begeistert - und ein frisches Musikprojekt erhält endlich  Markenzeichen.

 

Der Pop als solches ist eine sehr spezielle Disziplin - und in all seinen Ausprägungen ein mitunter schwer festzumachendes Ding. Seine ungebrochene Faszination rührt gerade von den Möglichkeiten her, scheinbar konträre Dinge zu verbinden, und dadurch etwas bislang Unerhörtes zu erschaffen. Dazu bedarf es allerdings außergewöhnlicher Künstler. Wie im Falle der Band Polina Geht!, die sich anschickt, mit einer ganz eigenen Spielart dem Genre ganz neue Facetten abzugewinnen. Denn hier dreht es sich um Subversivpop.

 

Bei Polina Geht! schließen sich Eingängkeit und Anspruch nicht aus. Handelt es sich dabei schließlich nicht um eine vorgefertigte, genormte Retortenband, sondern exzellente Musiker mit breit gefächertem Hintergrund. Der eigentliche Kern entstammt dem New Jazz-Projekt Jazzamor, bestehend aus Bettina Mischke und Roland Grosch, ergänzt durch den versierten Texter Matthias Steingass.

 

 

 

2013 © Impressum

POLINA

GEHT!

POLINA

Debutalbum Lust

erscheint in Kürze

Debutalbum Lust

erscheint in Kürze